Die 4k berichtet von ihrer Fahrradprüfung

Aktualisiert: 18. Apr.



Die Fahrradprüfung

Themen:

Linksabbiegen

Rechtsabbiegen

Handzeichen

Vorfahrt etc.

Vom Fahrbahnrand losfahren/einbiegen

Vom Parkplatz ausfahren


Als erstes: Die drei Übungstage waren eigentlich ganz okay und leicht.

Am ersten Übungstag haben wir das Ausfahren aus dem Parkplatz geübt, sowie Handzeichen geben und am Hindernis vorbeifahren.

Am zweiten Übungstag haben wir Linksabbiegen und Vorfahrt durchgenommen.

Am dritten Übungstag haben wir zum ersten Mal die Prüfungsstrecke gesehen. Nun haben wir drei Übungsrunden gemacht. Die Übungsstrecke ging einmal um den Block um die Schule herum. Die Übungsstrecke bestand aus viermal Linksabbiegen und einmal Rechtsabbiegen, und am Anfang mussten wir vom Schulhof auf die Straße fahren.

Der vierte Tag war der Prüfungstag. Als erstes durften wir die Strecke noch einmal ohne Bewertung durchfahren, dann kam eine zweite Fahrt, die benotet wurde. Die Bewertung wurde von einem Polizist des Polizeipräsidiums Aalen sowie unserer Klassenlehrerin durchgeführt.

Anschließend mussten wir hoch ins Klassenzimmer und unsere Lehrerin hat sich mit dem Polizisten besprochen. Wer bestanden hatte, hat einen kleinen Aufkleber bekommen, der nachweist dass wir unsere Prüfung bestanden haben.


Im Allgemeinen war die Prüfung sehr leicht und alle aus unserer Klasse haben bestanden.

Und an alle, die jetzt im vierten Schuljahr sind und die Fahrradprüfung noch vor sich haben: Keine Angst, sie ist ganz leicht und wenn ihr gut mitmacht, dann sind die Chancen recht hoch, dass ihr sie besteht.


Von Mattis Knorre (4k) & Lea Grüner (4k)



Fahrraddokumentation

Ungewöhnlicherweise hatten wir die Fahrradausbildung in vier Tagen statt in vier Wochen. Das war zuerst beängstigend, doch es war halb so schlimm.

Am ersten Tag, dem Montag, hatten wir diese Themen: aus Parkplätzen rausfahren, vom Fahrbahnrand losfahren und am Hindernis vorbeifahren.

Am Dienstag hatten wir diese Themen: rechts abbiegen, links abbiegen, der fließende Straßenverkehr und Kreuzungen.

Am Mittwoch durften wir für die Prüfung üben.

Am Donnerstag hatten wir zuerst eine Proberunde und danach die praktische Prüfung. Die Prüfung war aber nur halb so schlimm wie wir gedacht hatten.

Alle hatten sehr viel Spaß. Wir hatten mit unserer Sachkundelehrerin viel geübt. Die theoretische Prüfung hatten wir auch mit ihr.

Die GANZE Prüfung

hat VIEL SPASS gemacht

und war SEHR LUSTIG!


Von Mia Hafner (4k) & Tabea Schrag (4k)