Die SMV stellt sich vor

Die Abkürzung SMV steht für SchülerMitVerantwortung.

Zur so genannten Schulfamilie gehören nicht nur Schulleitung, Lehrer und Eltern, sondern in erster Linie ihr als Schülerinnen und Schüler. 

 

Wer gehört zur SMV?

Zunächst einmal sind in eurer Schule alle gewählten Klassen- und Schülersprecher automatisch Teil der SMV. Dazu kommen alle, die helfen wollen, Schule schülergerecht zu machen. Die direkten Ansprechpartner sind zunächst die von euch gewählten Verbindungslehrer/-innen.

 

Aufgaben der SMV

1. Wahrnehmung schulischer Interessen der Schülerinnen und Schüler

2. Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen

3. Mithilfe bei der Lösung von Konfliktfällen

4. Vorbild für andere

 

 
 
 
210707_GMS_Korb_004_WEB_WEM7304_lowRES.jpg

Schülermitverantwortung

Schreibheft

Einrichtungen der SMV

1. Klassensprecherversammlung

2. Arbeitsgruppen für Veranstaltungen, Projekte, etc.

3. Schülersprecherversammlung auf Bezirks- und Landesebene

 

Rechte der SMV

1. Das Informationsrecht sorgt dafür, dass ihr über alle euch betreffenden Angelegenheiten der Schule informiert werdet.

2. Das Anhörungs- und Vorschlagsrecht stellt sicher, dass eure Wünsche und Anregungen an Lehrkräfte, den/die Leiter/in der Schule und den Elternbeirat übermittelt werden.

3. Das Vermittlungsrecht erlaubt Schülern, bei Problemen Vertreter der SMV um Hilfe bzw. Vermittlung zu bitten.

4. Das Beschwerderecht garantiert, dass eure Beschwerden bei Lehrkräften, bei der Schulleitung und im Schulforum ohne Bedenken vorgebracht werden dürfen.

5. Das Mitspracherecht ermöglicht euch, bei der Gestaltung von Veranstaltungen und der Hausordnung mitzuwirken.